Schilddrüsensonographie

 

Individuelle GEsundheits Leistung

 

Als Schilddrüsensonographie bezeichnet man eine Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse.  Auf diese Weise lassen sich krankhafte Veräderungen der Drüse nachweisen.

Ziel und Zweck einer Schilddrüsensonographie ist die Untersuchung der Schilddrüse zur Diagnose von krankhaften Veränderungen der Hormondrüse.

Die Schilddrüse dient zur Bildung und Freisetzung von Hormonen. Diese spielen eine wichtige Rolle für den Stoffwechsel des menschlichen Organismus. Wichtigste Hormone sind Thyroxin, Trijodthyronin und Peptidhormon Calcitonin. Wenn es zu krankhaften Störungen der Schilddrüse kommt, wird diese unter anderem mit Hilfe einer Schilddrüsensonographie untersucht.

Die Funktionsweise der Schilddrüsensonographie ist genau wie jede andere Ultraschalluntersuchung. Die Funktionsweise der Ultraschalluntersuchung beruht auf einem Schallkopf, durch den Ultraschallwellen ausgesendet werden. Die ausgesandten Wellen werden je nach Art des zu untersuchenden Gewebes entweder absorbiert oder reflektiert. Der die Wellen aussendende Schallkopf empfängt einen Teil der Schallwellen kurz darauf wieder. Die reflektierten Schallwellen werden in elektrische Impulse umgewandelt, verstärkt und letztendlich auf einen Monitor dargestellt. Mit diesen zweidimensionalen Bildern kann eine visuelle Vorstellung der Größe der Schilddrüse bestimmen. Außerdem können auf diese Weise krankhafte Veränderungen der Drüse festgestellt werden. Teilweise kann auch der Verlauf der  Krankheiten dadurch kontrolliert werden. Angewendet wird eine Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse bei einem Kropf (Struma), bei dem es zu einer Vergrößerung von Teilen der Schilddrüse oder sogar der ganzen Schilddrüse kommt, bei Knoten in der Schilddrüse die sowohl gutartig als auch bösartig sein können sowie bei Zysten. Des Weiteren erfolgt eine Schilddrüsensonographie nach einer operativen Verkleinerung der Schilddrüse oder nach einer Therapie mit Radiojod.

In unserer Praxis wird nach individueller Terminvereinbarung diese Untersuchung von dem erfahrenen Kollegen Dipl.-Med. Klaus Heller durchgeführt. Dipl.-Med. Klaus Heller hat in 30 Jahren bisher rund 306000 sonografische Einzelorganuntersuchungen durchgeführt.

Auf  Wunsch erfolgt auch eine Untersuchung anderer Organe des Halses (zum Beispiel Lymphknoten beidseits) und von Teilen des Bewegungsapparates.

Eine Kostenübernahmeerklärung durch Sie muss vor der Untersuchung erfolgen.Bitte lassen Sie sich ein entsprechendes Kostenangebot von uns unterbreiten.